Networking unter Hochspannung

27. September 2019 agvs-upsa.ch – Erstmals luden Eurotax und CG Car Garantie für ihr traditionelles Branchentreffen in die Trafohalle nach Baden. Das ehemalige Hochspannungslabor von Brown Boveri war gut gewählt. Denn der Abend war so spannend wie elektrisierend.
 

 
sco. Eurotax ergänzte seine traditionellen Eurotax Awards in den Kategorien «City», «Business» und «SUV» um die Kategorie «Plug ‘n’ Drive». Bewertet wurden die Restwerte von batterieelektrischen Fahrzeugen und Plug-in-Hybriden. Erster Preisträger wurde der Mercedes Benz GLC Plug-in-Hybrid.
 
Der Award für den besten Gebrauchtwagenhändler ging dieses Jahr an die Schloss-Garage in Winterthur, die sich vor Bymycar Acacias SA in Bussigny und den Vorjahressieger Amag Audi Center Luzern setzte. «Unser Erfolgsfaktor ist das Team», meinte Verkaufsleiter Nico Gehrig. «Aber wir schauen auch, wo wir die Werkstattprozesse optimieren und allenfalls automatisieren können.» Investitionen in Mensch und (IT-)Maschine als Wettbewerbsvorteil.
 

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den AGVS-Newsletter!
Jetzt abonnieren



 
In die Auswahl zum besten Gebrauchtwagenhändler kommen nur Betriebe, die jährlich mindestens 100 Fahrzeuge verkaufen. Zusätzlich fliessen das Fuhrparkmanagement, Umsatzfaktoren sowie eine gewichtete Kombination aus Anzahl der Inserate und Lagerumschlag in die Auswertung ein. Zu guter Letzt müssen die berücksichtigten Occasionsfahrzeuge spezifische Kriterien in Bezug auf Alter, Preis, Fahrleistung und Angebotstage erfüllen.
 
Mit guter Laune und einer gewissen Gelassenheit nahm auch eine Delegation der M&G Automobile in Kloten (Platz 2 vor einem Jahr) und Auto Petri in Bachenbülach das Resultat zur Kenntnis und wollte beim anschliessenden Apéro Riche unbedingt aufs Foto der AGVS-Medien. Das Resultat sehen sie hier:
 

 
Die gute Laune des Quintetts in der Trafohalle war sinnbildlich für die 32. Auflage dieses Branchentreffens. Rund 250 Entscheidungsträger aus den Bereichen Import, Aftersales und Garage und Carrosserie waren der Einladung nach Baden gefolgt. Der Anlass stand ganz im Zeichen des Netzwerkens unter Kollegen aus den unterschiedlichen Bereichen der Branche: Felix Wyss (Präsident Carrossier Suisse), Pierre-Alain Regali (Director Autoscout24), André Frey (Geschäftsführer Figas), Sandro Francescutto (Leiter Garagenkonzepte Bosch Car Service), Enzo Santarsiero (CEO André Koch AG), Kurt Giger (Verkaufsleiter und Leiter Kundendienst der Ruckstuhl-Gruppe), Reto Wandfluh (CEO Yokohama Schweiz) oder Markus Brunner (Country Manager Apollo Vredestein), um nur einige zu nennen, trafen sich in Baden zum Austausch und zur Kontaktpflege. Letzterer übrigens hatte die wohl kürzeste Anreise: Der Firmensitz von Vredestein Schweiz liegt exakt einen Kilometer vom Trafo entfernt. Für den AGVS war Vizepräsident Pierre Daniel Senn aus Neuenburg angereist und zeigte sich angetan von Event und Location.
 
Die Autobranche ist in Bewegung und auch die Player der Branche müssen sich bewegen, um erfolgreich zu sein. «Innovation liegt in der DNA von Eurotax», sagte Martin Novak, Managing Director von Eurotax Schweiz und Österreich. Getrieben von der Digitalisierung habe Eurotax sein Investitionsvolumen in zukunftsfähige Produkte und Dienstleistungen mehr als verdoppelt. Man müsse sein Geschäft ständig neu denken und auch bewährte Prozesse, Produkte und Dienstleistungen ständig hinterfragen, meinte Novak, zog aber ein sehr positives Fazit aus dieser Dynamik: «Ich glaube an eine gute Zukunft unserer Schweizer Kunden. Wer innovativ bleibt und Investitionen nicht scheut, der wird die sich bietenden Chancen nutzen können.»
 


Eurotax-Awards an Dacia und Skoda
Freude herrschte bei Karin Kirchner, Direktorin Kommunikation bei Renault Suisse SA. Sie durfte für die Renault-Tochter Dacia gleich in zwei Kategorien den Hauptpreis entgegennehmen: Der Dacia Sandero gewann in der Kategorie «City» den Preis als wertstabilster Gebrauchtwagen, dem Dacia Duster gelang selbiges in der Kategorie «SUV». Auch in der Kategorie «Business» schwang ein Modell osteuropäischer Herkunft obenaus: Der Skoda Octavia belegt zum vierten Mal in Folge Platz 1. In die Schlusswertung für den Award schafften es alle Fahr­zeuge, die in den zurückliegenden sechs Monaten mindestens 200 Mal (Kategorie «Plug ‘n’ Drive»: mindestens 30 Mal) gehandelt wurden. Prämiert wurden schliesslich diejenigen Fahrzeugmodelle, die als dreijährige Gebrauchtwagen gemäss Eurotax-Analyse den geringsten Wertverlust aufweisen.
 
Grosses Tennis mit Bürer und Günthardt

Stargäste des Abends waren Stefan Bürer und Heinz Günthardt. Das kongeniale Kommentatoren-Duo des Schweizer Fernsehens zog die rund 300 Anwesenden mit Tennis-Geschichte und -Geschichtchen in ihren Bann. Vom ersten Turniersieg Günthardts, den er 1978 in Springfield (Massachusetts) errang, nachdem er nur wegen eines Schneesturms und zahlreicher Absagen überhaupt ins Hauptfeld nachgerückt war, über den legendären Final 1999 in Roland Garros, als die von ihm gecoachte Steffi Graf in einem dramatischen Spiel die damalige Weltnummer 1 Martina Hingis bezwang, bis zu den heutigen Zeiten mit Roger Federer spannten die beiden eloquent und witzig den Bogen.









 
nach oben
 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare